Der Goldendoodle

Der Goldendoodle stammt vom Golden Retriever und vom Pudel ab.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen


LabradoodleDer Goldendoodle ist ein Hybridhund aus den Vereinigten Staaten, der aus Kreuzungen zwischen Golden Retriever und Pudel entsteht. Der Name Goldendoodle setzt sich aus den Teilen „Golden“ (von Golden Retriever) und „-oodle“ (von poodle; englisch für Pudel) zusammen.

Der Goldendoodle ist keine Hunderasse im eigentlichen Sinn und wird somit auch nicht von der FCI oder einer anderen größeren kynologischen Organisation anerkannt.

Goldendoodles werden etwa seit Ende der 1990er Jahre in Nordamerika gezüchtet. Heute gibt es weitere Zuchten, beispielsweise in Australien und Europa. Hintergrund war – ähnlich wie beim Labradoodle – die Züchtung eines „allergikerfreundlichen“ Hundes, der für Menschen mit einer Tierhaarallergie besser verträglich sein soll. Untersuchungen am Fell dieser Hunde konnten diese Behauptung allerdings nicht bestätigen: Die Allergenmenge im Fell von Goldendoodles unterscheidet sich nicht von derjenigen im Fell anderer Hunde. Ein hypoallergener Hund existiert nach heutigen Erkenntnissen nicht.

Es werden sowohl Kreuzungen zwischen Golden Retriever und Großpudel („Standard“) als auch Kreuzungen zwischen Golden Retriever und Zwergpudel („Miniatur“) durchgeführt. Man unterscheidet verschiedene Arten der Zucht von Goldendoodles, die als F1, F1B und F2B bezeichnet werden. Ein F1-Hund entstammt einer Kreuzung zwischen Golden Retriever und Pudel, ein F1B-Hund einer Kreuzung aus einem F1-Hund mit einem Pudel oder einem Golden Retriever, und ein F2B-Hund einer Kreuzung zwischen zwei F1B-Hunden.

Genau wie der Labradoodle ist der Goldendoodle ein toller und beliebter Familienhund.

Quelle: Wikipedia

Labradoodle sehen sehr niedlich und freundlich aus und das sind sie auch.
Ihr Verhalten lässt sich leider nur schwer voraussagen, da zwei unterschiedliche Rassen
beteiligt sind. So kann die Tendenz zur einen Rasse aber auch zur anderen ausschlagen.
Was man sagen kann ist, dass Labradoodle sehr verschmust und sozial sind.
Sie können gut als Familienhund gehalten werden.
Trotzdem benötigen sie genügend Bewegung!



Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.



Webdesign von Jopen-Online Webdesign Mönchengladbach